Zum Inhalt

Short Course – There is No Cold. Only Absence of Heat: Eliciting Emotional Warmth in Relationships

Beschwingende Tanzschritte für trauernde und deren Verstorbenen.

“He was my North, my South, my East and West, 
My working week and my Sunday rest 
My noon, my midnight, my talk, my song; 
I thought that love would last forever, I was wrong.

The stars are not wanted now; put out every one, 
Pack up the moon and dismantle the sun. 
Pour away the ocean and sweep up the wood; 
For nothing now can ever come to any good.” 

Funeral Blues, W. H. Auden

 Diese zwei Strophen stammen aus dem Lied, “Funeral Blues” des anglo-amerikanischen Dichters W.H. Auden. Das Lied wurde im deutschsprachigen Raum durch den Film „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ bekannt, in dem ein Darsteller den Text zitiert, um seine Gefühle der tiefen Trauer und des Verlustes für seinen verstorbenen Liebhaber zum Ausdruck zu bringen. Die Strophen verkörpern die unergründliche Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit, die trauernde Menschen erleben können. Sie vermitteln das Gefühl, dass alles, was früher Sinn vermittelte, seine Bedeutung verloren hat und nichts die Schieflage der Welt wieder herstellen kann. Sie bringen auch die Stimmlage meiner Klientin Clair zum Ausdruck, in der sie sich befand, als sie mich das erste Mal aufsuchte.